• DE

Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Evangelischen Pfarrbereiches in Bad Langensalza.

Die aktuellen Gottesdienste finden Sie hier

MONATSSPRUCH FÜR AUGUST

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin, wunderbar sind deine Werke,
das erkennt meine Seele
Psalm 139, 14

In einer Buchhandlung suche ich Geburtstagskarten. Mein Blick bleibt an einem der sogenannten “Wohlfühlsprüche” hängen: “Ich freue mich, dass es dich gibt”. Welch eine frohe Botschaft für das Geburtstagskind! Es kann nicht anders als dem Geber zu danken: “Wie lieb von dir, danke!” Oder – falls später, wenn die Gäste gegangen und alle Gaben, mit ihnen die Spruchkarte, noch einmal betrachtet sind, setzt Nachdenklichkeit ein: “Ist mein Dasein eigentlich selbstverständlich? So selbstverständlich, dass ich mich tatsächlich über mein Leben freue”?

Das Geburtstagskind erinnert sich an einen passenden Spruch aus den Psalmen: “Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht  bin, wunderbar sind deine Werke ...” Was meint eigentlich das Wort “wunderbar”? Ganz gewiss nicht  die Vorzüge des Aussehens, des Charakters oder der Intelligenz.

Der Psalmist, der diesen Spruch dem König David in den Mund gelegt hat  - und nicht den eingangs zitierten “Wohlfühlspruch”-, geht von dem wahrhaftigen Wunder aus, das  da ein Mensch schon vor seiner Geburt ein Gedanke Gottes war. Kein Zufall, sondern Gottes spezieller Plan hat jeden von uns in die Welt geboren – ein Wunder!
(Auf die Thesen der Evolution mag an dieser Stelle nicht eingegangen werden!).

So wunderbar wir gemacht sind, so sehr Gottes Werke ein Anlass zum Verwundern sind – im Überschwang seiner Freude hat der Psalmbeter allerdings diejenigen nicht im Auge gehabt, die den Spruch für sich nicht nachvollziehen können: Menschen, die krank oder ungewollt geboren werden und sich und ihren Nächsten zur Last werden könnten und darüber vielleicht verzweifeln.

Sie werden in den seltensten Fällen Gott danken für dieses ihr unglückliches Leben, wie es gesunde, lebensfrohe Menschen tun. Aber auch sie sind nicht vergessen, wenn wir in den Psalmen solche Gebetssätze lesen: “Werden denn deine Wunder in der Finsternis erkannt”? oder “Wohl dem, der sich des Schwachen annimmt; der Herr wird ihn bewahren ...

Herr Gott, die Werke deiner Schöpfung veranlassen uns zu Lob und Dank,
auch wenn wir sie an manchen Stationen unseres Lebens nicht ergründen können.
Schenke uns die Gabe, mit Zweifeln umzugehen!
Lass uns von Herzen über DEIN Schöpfungswerk freuen und dafür danken!

AMEN

 

Verfasserin Orla Danz